HI, ICH BIN ROLAND.

Das hier ist die Seite, auf der ich mich vorstellen soll. Quasi die digitale Variante eines einseitigen Kennenlernspiels. Ziel ist es zu zeigen, warum der Leser (also du) einem (eben mir) vertrauen soll, um als sogenannte „Autorität“ wahrgenommen zu werden. So die Empfehlung der Internet-Marketingfüchse. Dies mündet im Allgemeinen in einer langweiligen Mischung aus Selbstbeweihräucherungen und geheuchelten Versprechen. Wie geht das alte Sprichwort nochmal? Ach ja: „Marketing ruiniert alles!“

Sollten dir die Inhalte hier zusagen, dann ist es dir wahrscheinlich relativ egal mit wie vielen Titeln ich den Leerraum meiner Visitenkarte befüllen kann. Sollten sie dir nicht gefallen oder dich gar in Rage bringen erst recht nicht.

Was dich hier thematisch erwartet, habe ich in einer Art Philosophie zusammengetragen. Sei gewarnt, ich habe es nicht umsonst Philosophie genannt. Einfache Kost geht anders.

Ich befinde mich in der glücklichen Situation mir die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite, aussuchen zu können. Das führt zu einer grandiosen Win-win-Situation.

Schwimmen wir auf der gleichen Wellenlänge durchs Leben, können wir wirklich Spaß an und bei der Arbeit haben. Egal wie anstrengend diese auch werden mag. Die Ergebnisse werden fast schon zu Nebenprodukten.

Ich gewinne zufriedene und glückliche Kunden. Meine Kunden erreichen ihre Ziele und beide Seiten haben eine gute, freundschaftliche Beziehung mehr. So können wir eine Aufwärtsspirale in Gang setzen, das Leben und unser Sein genießen.

  • Du hast mehr Interesse an Inhalten, statt dauernd mit „Content“ überschüttet zu werden
  • Du teilst das Gefühl, dass das Verhältnis von Rauschen zu Signalen immer unausgeglichener wird
  • Dir ist aktives Tun sympathischer als passives Konsumieren
  • Du bestellst lieber einen Whiskey-Sour als den Sommer-Drink des aktuellen Jahres.
  • Du schätzt Stil allgemein höher ein als den neuesten Fashion-Trend
  • Du kannst andere Menschen so sein lassen und annehmen wie sie sind, anstatt missionarisch den Rest der Welt von deiner eigenen und somit der einzig wahren Meinung/Einstellung unbedingt überzeugen zu wollen
  • Du bist neugierig und freust dich darauf herauszufinden, was du alles erreichen und aus dir herausholen kannst und hast nicht das Ziel wie irgendein Star/Model/Schauspieler(-in) auszusehen
  • Kannst du dich in den eben genannten Punkten wiedererkennen (zustimmendes Nicken beim Lesen ist ein starkes Indiz dafür), stehen die Chancen gut, dass wir ein gutes Team bilden könnten, um gemeinsam an deinen Zielen zu arbeiten.

Deine Trainingszeit soll möglichst effektiv genutzt werden, damit du mehr Zeit für dein Leben hast. Meine Trainingsempfehlungen sind eine Mischung aus klassisch bewährten Methoden und aktuellen Systemen. Denk an: Konsistenz statt dauernder „Abwechslung“ (siehe auch „Gewohnheiten“). Langfristige, strategische Planung, statt „Sixpack in sechs Tagen“ (siehe auch „Regel Nummer Zwei“).

Auch wenn Training wichtig ist, es ist und bleibt nur ein Vehikel auf dem Weg zu deinen Zielen, das Leben besteht aus mehr als Schweiß alleine.

Ein kleiner Schwank aus meinem Leben noch als Abschluss: Als ich noch klein war, habe ich mir immer vorgestellt wie es wohl wäre „berühmt“ zu sein. (Was auch immer das sein mag). Stunden, ach was, wahrscheinlich Tage bis Wochen wurden damit verbracht die perfekte Unterschrift für ein Autogramm zu proben. Das erklärt vielleicht auch meine wunderschöne Handschrift heute. Und wenn ich mal keine imaginären Autogramme geschrieben habe, dann formulierte ich in meinem Kopf eine Dankesrede, wie man sie bei großen Verleihungen oft sieht.

Nun denn, knappe zwei Jahrzehnte später: Autogramme gebe ich nicht, verliehen bekommen habe ich auch nichts und anstatt berühmt, bin ich in meinem kleinen Freundeskreis eher berüchtigt. Aber die Dankesrede lasse ich mir nicht nehmen!

Mein Dank geht an